Login

Pflegefamilien Bontarchuk

 Pflegefamilien
 
Wie weiter nach dem Kinderheim?
Die nachstehend beschriebene Ausgangslage und die teils schrecklichen Tatsachen haben Valentina und Alexander Bontarchuk motiviert, in Form einer Grossfamilie ein echtes und wirkungsvolles Projekt zur Selbsthilfe ins Leben zu rufen:
  • Ukrainische Kinder müssen die Kinderheime im Alter von 15 bis 18 Jahren verlassen.
  • Diese Teenager haben vom alltäglichen Leben keine Ahnung und sind nicht auf ein selbständiges Leben vorbereitet.
  • Rund 10 % von ihnen nehmen sich das Leben, weil sie nicht mehr weiter wissen.
  • 60 % dieser Mädchen landen in der Prostitution, weil sie von Menschenhändlern gezielt gesucht werden. Es wird sie ja niemand   vermissen ...
  • 70 % dieser Jungen beginnen eine kriminelle Karriere, die im Gefängnis endet.
  • Die Kinderheimabgänger werden als Menschen zweiter Klasse betrachtet und sehen sich selbst auch so.
 
Vom Schicksal berührt – zum Handeln motiviert
Als der Familie Bontarchuk bewusst wurde, wie das Schicksal der Heimabgänger aussieht, beschlossen sie vor einigen Jahren, sieben junge Männer bei sich aufzunehmen. Die Teenager werden begleitet und unterstützt. Sie lernen, Verantwortung zu übernehmen, mit Geld umzugehen, den Haushalt zu führen und
haben zum ersten Mal in ihrem Leben eine Familie. Mit Hilfe der Pflegeeltern erhalten die jetzt 11 Jungs und unterdessen auch 4 Mädchen einen Ausbildungsplatz und erlernen einen Beruf. Sie können den schlechten Ruf, der Heimkindern anhaftet, ablegen und zu Vorbildern werden.
 
Sergej wünscht sich noch mehr solche Grossfamilien
Sergej K. lebte während drei Jahren in der Grossfamilie Bontarchuk und hat inzwischen eine Ausbildung als
Automechaniker abgeschlossen. Jetzt kann er auf eigenen Füssen stehen. Er erzählt:
«Wenn ich nicht in der Grossfamilie hätte leben können, wäre ich bestimmt obdachlos. Ich hätte keine Möglichkeit gehabt, eine Ausbildung zu absolvieren. Es sollte dringend noch mehr solche Grossfamilien geben!»
 
Ihre Spende fördert ein zukunftsweisendes Projekt
Der Verein Herz für Kinder engagiert sich, um die Lebensbedingungen in den Kinderheimen zu erleichtern, aber auch um den Kinderheimabgängern zu helfen, sich in die Gesellschaft zu integrieren. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen das Projekt der Grossfamilie Bontarchuk vor und bitten Sie um Ihre wertvolle
Unterstützung.
 
Herzlichen Dank für Ihre Spende!